Ausrüstung

Anforderungen

Die Verbindung von Selbstführung und der Bewegung in der Natur ermöglicht uns, gemeinsam die Lernerkenntnisse auf einzigartige Art und Weise zu erleben, zu verankern und anwendbar zu machen. Hierfür solltest Du natürlich die für unsere Touren notwendigen Fähigkeiten mitbringen, um unterwegs mit einem Lächeln im Gesicht all die Dinge aufnehmen zu können und nicht in erster Linie mit Dir selber kämpfen.

Kondition

Unsere Touren werden 3 – 4 Stunden Länge haben, dabei werden wir zwischen 500 und auch mal bis zu 1.000 Höhenmeter bewältigen. Dies solltest Du in jedem Fall bei mäßiger Geschwindigkeit (es geht nie darum der Erste am Berg zu sein) schaffen können, und das auch mehrere Tage hintereinander. Für alle die schon einmal auf den Höhenmesser geschaut haben: Wir werden in etwa zwischen 400 und maximal 450 Höhenmeter pro Stunde „schnell“ sein. Natürlich machen wir regelmäßig Pausen, während derer wir thematisch arbeiten, Workshops machen oder uns in Feedbackrunden über das aktuelle Thema austauschen. Also kein Stress und doch „Sport mit Schwitzen“.

bergauf mountainbiken

Fahrtechnik

Als Teilnehmer verfügst Du über bereits fortgeschrittene fahrtechnische Fähigkeiten. Das Befahren von einfachen bis mittelschweren Singletrails (S1 bis S2 laut der Singletrailskala.de ) ist Dir bekannt und für Dich das Salz in der Mountainbikersuppe.

Du fährst schon länger MTB, hast vielleicht auch bereits den einen oder anderen Kurs gemacht.

 

Fahrtechnik

Als Teilnehmer verfügst Du über bereits fortgeschrittene fahrtechnische Fähigkeiten. Das Befahren von einfachen bis mittelschweren Singletrails (S1 bis S2 laut der Singletrailskala.de ) ist Dir bekannt und für Dich das Salz in der Mountainbikersuppe.

Du fährst schon länger MTB, hast vielleicht auch bereits den einen oder anderen Kurs gemacht.

 

Insbesondere weißt Du, Deine Bremsen dosiert und der Situation angepasst zu nutzen, ohne dass Dir Dein Hinterrad blockiert und aus einer zentralen und stabilen Position auf dem Bike heraus mit Hindernissen wie Steinen, Wurzeln, fahrbaren Kehren, größeren Steinansammlungen und leicht losem Untergrund umzugehen. Das muss nicht perfekt sein, aber in jedem Fall sicher. Schwierigere Stellen werden wir uns gemeinsam anschauen und entscheiden, ob wir sie fahren oder auch einmal schieben.

Untergrund: flüssige Singletrails mit mittelschweren Hindernissen (Wurzeln, Wurzelpassagen, Steine, Rinnen), Untergrund nicht immer verfestigt.

Gefälle: mäßige Steigungen bei i.d.R. 8 – 12%, passagenweise auch mal bis 20% und Gefälle bis 40% möglich.

Ausstattung

Wir gehen auf „echte“ Biketouren, und dafür braucht es ein „echtes“ Mountainbike. Zu empfehlen ist ein vollgefedertes Bike mit 120 – 160mm Federweg hinten und vorne. Ein Hardtail ist natürlich möglich, aber halt weniger komfortabel. In jedem Fall muss Dein Bike technisch in ausgezeichneten gewarteten Zustand sein. Wir gehen von nicht elektrifizierten Mountainbikes aus, E-Bikes sind grundsätzlich möglich, wenn Du Deine Fahrgeschwindigkeit und Fahrrhythmus der Gruppe der „BioBiker“ anpasst. Allerdings wird Deine Erfahrung auf Uphill-Passagen nicht ganz so intensiv sein, wie es bei den nicht-unterstützten Bikern sein wird.

Auf unseren Touren befahren wir alpine Wege in Höhen von 1.000 – 1.750m über dem Meer. Hierfür ist eine entsprechende Kleidung und Ausrüstung notwendig. Eine detaillierte Checkliste mit Empfehlungen für die eigene Ausrüstung erhältst Du mit der Bestätigung Deiner Buchung.